Erfurter Puppen- stubenmuseum - Museen - Erfurt Tourismus

Erfurter Puppenstubenmuseum

Erfurter Puppenstubenmuseum

Mit Leidenschaft wurden durch Steffi Rebettge-Schneider über Jahre Puppenstuben, Puppenküchen, Bäder, Kaufläden, Spielzeuge und später auch einige Bauernhöfe aus der Zeit zwischen 1890 und 1980 zusammengetragen, liebevoll und behutsam restauriert, die Gehäuse gefüllt mit vielfältigsten, detailreichen und der jeweiligen Epoche entsprechenden Ausstattungsstücken. In den vergangenen Jahren wurde die Sammlung in Museumsausstellungen im Volkskundemuseum Erfurt, im Wasserschloss Klaffenbach, im Freilichtmuseum Hohenfelden oder im Historischen Museum von Schloss Friedenstein in Gotha gezeigt.

Die Besucher werden in eine Guckkastenwelt entführt, in der sie zum Teil längst vergessene Gerätschaften wiederentdecken können.

In drei Räumen warten mehr als 75 Puppenstuben, Puppenküchen, Kaufläden, Bauernhöfe und Spielzeuge darauf, von den Besuchern bestaunt zu werden. Bereits in den ersten zehn Monaten, seit Eröffnung am 06.09.2014, besuchten über 5800 Besucher das Puppenstubenmuseum. Lassen Sie sich also auf diese „Welt im Kleinen“ ein und genießen die kurzweilige Zeitreise in die Vergangenheit. 


Informationen

Öffnungszeiten

Di - Fr: 11.00 - 16.30 Uhr
Sa/ So/ Feiertags: 10.30 - 16.30 Uhr

Verkehrsanbindung

Stadtbahn: Linie 3, 4, 6 Haltestelle Domplatz
PKW: Parkplatz An den Graden

Preis

Erwachsener: 4,50 €
Ermäßigt: 3,00 €

2er Karte: 8,00 €
4er Karte: 12,00 €
10er Karte: 33,00 €

Kinder bis 3 Jahre: Eintritt frei


Das könnte Sie ebenfalls interessieren: