Krämerbrücke - Einkaufen - Erfurt Tourismus

Die Krämerbrücke lockt mit viele Angeboten

Die Krämerbrücke - Mittelpunkt der traditionellen Handwerkskunst

Die Krämerbrücke, eines der Wahrzeichen von Erfurt, ist die längste durchgehend mit Häusern bebaute und bewohnte Brücke Europas. Sie war und ist noch immer ein Ort, an dem Händler ihre Handwerkskunst z. B. in Töpfer-, Holzschnitz- und Glasbläserwerkstätten zur Schau stellen und anbieten.

Spezialitätengeschäfte, die regionale und exotische Produkte aus der ganzen Welt verkaufen, und Galerien laden zum Verweilen und Entdecken ein. Hier erhält man einzigartige Produkte, die oft als beliebte Souvenirs in die weite Welt gehen.

Von der Krämerbrücke aus gelangt man zum Wenigemarkt, dem vielleicht schönsten Platz von Erfurt, welcher mit vielen gastronomischen Einrichtungen lockt. 


Einkaufsquartiere Krämerbrücke

Besuchertipps und Sehenswertes rund um die Krämerbrücke:

  • Galerie Waidspeicher / Kulturhof zum Krönbacken (Michaelisstraße 10)
  • Alte Synagoge mit Erfurter Schatz (Waagegasse 8)
  • Kleine Synagoge (An der Stadtmünze 5)
  • Mittelalterliche Mikwe (Kreuzgasse)
  • Stiftung Krämerbrücke (Krämerbrücke)
  • Galerie des Verbandes Bildender Künstler Thüringen e. V. (Krämerbrücke)
  • Ägidienkirche mit Aussichtsturm (Krämerbrücke)
  • Born-Senf Museum (Wenigemarkt 11)
  • Stadtmuseum "Haus zum Stockfisch" (Johannesstraße 169)