Was ist eine Erfurter Puffbohne?

Herkunft

Das Wort "Puffbohne" hat der ein oder andere vielleicht schon einmal gehört. Sei es als Zutat in Rezepten, als Plüschtier oder als Beschriftung an Tassen.

 

 

Doch die wenigsten Nicht-Erfurter können sich unter dem Begriff "Erfurter Puffbohne" etwas vorstellen. Auch die Redewendung „Ich bin ‘ne rischdsche Buffbohne“ stiftet mehr Verwirrung, als sie Licht ins Dunkel bringt. Aber wer oder was ist diese Puffbohne eigentlich? Und warum sind die Erfurter so stolz auf ihre Puffbohne, dass sie ihr Tassen, Plüschtiere, T-Shirts und Co. widmen?

Allem voran ist die Puffbohne eine Bohnensorte, die besonders im Mittelmeerraum angebaut wurde. Seit dem Mittelalter gilt die „Saubohne“, wie sie im allgemeinen Sprachgebrauch oft genannt wird, als beliebtes Nahrungsmittel. Durch den hohen Protein- und Stärkegehalt im Boden wurden die Puffbohnen gegenüber anderen Sorten besonders groß und nahrhaft, was sie damals zum idealen Arme-Leute-Essen machte.

Erfurt ist seit Jahrhunderten als Stadt des Gartenbaus bekannt. Der nährstoffreiche Boden sowie das milde Klima in Erfurt und Umgebung waren optimale Bedingungen für den Anbau der Puffbohne. Nach der Ernte wurden die  Bohnen gekocht und konnten anschließend weiterverarbeitet werden. Während des Kochens pufften die Bohnen auf – was so viel wie größer werden bedeutet– und ihnen schließlich den Namen Puffbohne gab.

Echte Erfurter hatten immer eine Hand voll Puffbohnen in ihrer  Tasche, wenn sie unterwegs waren. Sobald sie an einem Puffbohnen-Feld vorbeikamen zogen sie ihren Hut und grüßten die Puffbohnen, um so ihre Wertschätzung auszudrücken. Diese Geste brachte ihnen schnell den Spitznamen „Erfurter Puffbohne“ ein. Seitdem werden alle, die in Erfurt geboren werden, als Erfurter Puffbohne bezeichnet.


Im 19. Jahrhundert widmete der Lehrer Wilhelm Schütz der Puffbohne eine Strophe in seinem Erfurter Gärtnerlied:

Nur in Erfurt ist gut wohnen;

Aber wisst Ihr auch- warum?

Rings um Erfurt blüh’n Puffbohnen;

Unser Stolz und Gaudium.

Fragt in Pommern, fragt in Schwaben,

solche Bohnen sie nicht haben.


Restaurants

Auch heute wird die Puffbohne noch in Erfurt angebaut und kann in zahlreichen Restaurants der Erfurter Innenstadt verköstigt werden. Besonders schmackhaft sind beispielsweise Puffbohnensalate, Puffbohnensuppen oder Puffbohnen als Beilagen zu Hauptgerichten.

Restaurant zum Goldenen Schwan: Puffbohnensalat mit Rotwurst und Tomate auf Pumpernickel

Luther Keller: Erfurter Puffbohnensuppe mit Blätterteig

Zum Schildchen: Original Erfurter Puffbohnensuppe

Pier 37: Rinder Consommé mit Erfurter Puffbohnen, Rindfleischwürfeln und Eierstich

Haus zum Naumburg‘schen Keller: Schweinerückensteak "Krämerbrücke" mit tomatisierten Puffbohnen und  Kartoffelspalten 


Maskottchen der Stadt

In den 70er Jahren wurde die Puffbohne erstmals zum Maskottchen der Stadt Erfurt. Die Realisierung der jetzigen Plüsch- Puffbohne erfolgte jedoch erst im Jahr 2000, als eine Familie eine dunkelgrüne Plüsch-Bohne in ihrer Spielzeugkiste wiederentdeckte. Kurze Zeit später begann die Neugestaltung der Bohne, die schon nach 4 Monaten als hellgrüne Plüsch-Bohne mit lachendem Gesicht in Produktion ging.

Die Puffbohne ist bei Erfurtern und Touristen so beliebt, dass im Laufe der Jahre immer neue Varianten auf den Markt gekommen sind.


 

 

Als Plüsch-Souvenir

So gibt es zu Weihnachten eine Puffbohne mit Weihnachtsmütze oder Engelsflügeln und Heiligenschein und im Sommer Puffbohnen mit verschiedenen Blütenkränzen. Zur Internationalen Kocholympiade, die 2016 zum fünften Mal in Erfurt ausgetragen wurde, kam eine weitere Sonderedition auf den Markt– eine Puffbohne mit weißer Kochmütze.

Neben den Accessoires hat die Puffbohne außerdem ein kleines Büchlein im Gepäck. Das Büchlein erzählt die Geschichte wie die Erfurter Puffbohne zu ihrem Namen kam und enthält einen Auszug aus dem Erfurter Gärtnerlied.


Neugeborene

Alle Neugeborenen, die in Erfurt zur Welt kommen, sind echte Erfurter Puffbohnen und bekommen zur Geburt je nach Geschlecht eine rosa bzw. hellblaue Plüsch-Puffbohne geschenkt. Die Plüsch-Bohnen sollen die neuen Erfurter willkommen heißen und ihnen Glück im Leben bringen.

Diese Puffbohnen werden jedoch nur zu Geburten in Erfurt vergeben und können nicht käuflich erworben werden. Später Zugezogene kommen leider nicht in den Genuss einer solchen Bohne. Für alle Nachgezogenen Erfurter gibt es dafür die originale grüne Puffbohne in verschiedenen Varianten zu kaufen.


Puffbohnen im Online-Shop