Brühler Garten - Parks und Gärten - Erfurt Tourismus

Brühler Garten

Brühler Garten

Der historische Brühler Garten wurde erst im Jahre 1940 zu einem Stadtpark umgestaltet. Zuvor war er über viele Jahre hin ein Kurgarten, davor ein vom Mainzer Statthalter Boyneburg genutzter Lustgarten. Zwischenzeitlich wurden auf dem Gelände immer wieder Bestattungen für Verstorbene ohne kirchlichen Beistand vollzogen. Der Name entstand erstmals in den 1920er Jahren durch die Lage des Parks im Erfurter „Brühl“.

Der Brühler Garten ist zu erreichen mit den Stadtbahnlinien 1 und 2, Haltestelle Brühler Garten sowie Linie 4 Haltestelle Theater. Mit dem PKW erfolgt die Anfahrt über den Mainzerhofplatz. Im Brühler Garten befindet sich ein Konzertpavillon, ein Spielplatz, Bänke und es ist ein Behinderten-WC vorhanden.