Details - Erfurt Tourismus

Aktuelles & Downloads

Architektur zeitgenössisch
| Informationsbroschüren

Ein „baukultureller Stadtspaziergang“ zeigt die Vielfalt der zeitgenössischen Entwicklungen auf.

In der Broschüre "Architektur zeitgenössisch" werden Gebäude in ihrem städtebaulichen Kontext und der gelungenen landschaftsplanerischen Einbindung präsentiert. Dabei erhebt die Broschüre keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern stellt eine abwechslungsreiche Auswahl vor, die in einem „baukulturellen Stadtspaziergang“ die Vielfalt der zeitgenössischen Entwicklungen aufzeigt.

Eindrucksvolle Neubauten wie das Theater als eines der modernsten Opernhäuser Deutschlands, die Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle und das Bundesarbeitsgericht sind ein wichtiger Bestandteil der Broschüre. Es wird außerdem auf altehrwürdige Gebäude eingegangen, deren Erscheinungsbild auf gelungene Weise durch Elemente zeitgenössischer Architektur ergänzt wurden, wie beispielsweise der Hauptbahnhof, das Augustinerkloster, die Alte Universität und das Gutenberg-Gymnasium. Des Weiteren finden historisch bedeutende Orte Erwähnung, die durch ihre Sanierung Alt und Neu behutsam verflechten: Die mittelalterliche Mikwe, das ehemalige Gefängnis Andreasstraße und der Erinnerungsort Topf und Söhne sind nur drei Beispiele dafür. Weiterhin ist hier der Petersberg einzuordnen als ehemalige, den Bürgern verschlossene Festung, die aus ihrer Insellage befreit, in die urbane Struktur eingebunden wurde und sich dabei zu einem grünen Garten über der Stadt entwickelt hat. In der Broschüre finden obendrein Quartiersentwicklungen Erwähnung, die eine belebte Verknüpfung von Alt und Neu im Wohnungsbau darstellen, wie beispielsweise die Schottenhöfe und die Bebauung Michaelisstraße-Ost.

Download