Erfurter Schatz

Der Erfurter Schatzfund ist ein außergewöhnliches Ereignis und ein kultureller Glücksfall. Seinen singulären Rang gewinnt er aus Umfang, Herkunft und kunsthistorischer Verweiskraft vor allem der gotischen Schmuckarbeiten mit dekorativer Symbolik. Zugleich gibt diese Hinterlassenschaft eines Fernhändlers Zeugnis vom jüdischen Gemeindeleben im mittelalterlichen Erfurt - wie es integriert, dann verfemt und ausgelöscht worden ist. Der Erfurter Schatzfund ist unbestritten nach seinem Umfang einmalig in Europa - seine schiere Größe, die Seltenheit seiner profanen Goldschmiedearbeiten indessen machen nicht allein das Faszinosum aus. Höchst aussagekräftig wird er durch die Vielzahl seiner kultur- und sozialgeschichtlichen Aspekte und Verweise. Umstände und Belege des Erfurter Fundes enthüllen mit dem Kaufmannsschatz zugleich ein Stück Stil- und Sittengeschichte im lebensweltlichen Kontext der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts.

 

Herausgeber: Landeshauptstadt Erfurt

Verlag: Bussert & Stadeler

Seitenzahl: 96

Maße: 20,9cm x 13,3cm x 1,3cm

 

14,90 €
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)



Ähnliche Produkte

zurück