Lernen Sie weitere Thüringer Städte und Regionen kennen

Wartburg bei Eisenach

Wartburg - Weltkulturerbe der UNESCO

Die Tour führt durch das Thüringer Land zur wohl bekanntesten deutschen Burg Deutschlands - der Wartburg. Hoch über der Stadt Eisenach thront seit fast eintausend Jahren die Burg. Das faszinierende Bauwerk gehört zum Weltkulturerbe und zieht rund eine halbe Million Menschen jährlich an diesen symbolträchtigen Ort. Ein Höhepunkt weltlicher Kultur im Mittelalter war der berühmte Sängerkrieg mit Walther von der Vogelweide. Prominentester Burgbewohner nach der heiligen Elisabeth war Martin Luther. Getarnt als "Junker Jörg" übersetzte er hier das neue Testament in die deutsche Sprache. Während des Stadtrundganges durch Eisenach besuchen Sie das Lutherhaus, das schönste und älteste Fachwerkhaus der Stadt, sowie das Bachhaus. Im Haus der Geburtsstadt Johann Sebastian Bachs befindet sich eine eindrucksvolle Sammlung historischer Instrumente, von deren Klängen Sie sich überzeugen können.


Goethe- und Schiller-Denkmal in Weimar

Weimar - Stadt der Dichter und Denker

Die Tour führt Sie in die Stadt der Dichter und Denker. Weimar - die "zur Stadt erhobene Dichterbiografie" wurde durch Wieland, Goethe, Herder und Schiller zu dieser gemacht. Sie verschafften Weimar den Ruf der Klassikerstadt. Das Stadtzentrum ist ein einziges lebendiges Museum, überall finden sich Erinnerungen an die vielen Bekannten Persönlichkeiten, neben Goethe und Schiller auch an Luther, Cranach, Herder und Bach. Sie besuchen Goethes Wohnhaus und fahren zum Schloss Belvedere mit seiner einzigartigen Parkanlage. Südlich von Weimar befindet sich der zauberhafte Ort Großkochberg mit seinem gleichnamigen Wasserschlösschen, dem ehemaligen Sommersitz der Frau von Stein. Das Schloss ist eine der schönsten Goethe-Gedenkstätten in Thüringen und wird ein besonderer Höhepunkt für Sie sein.


Schloss Molsdorf

Schloss Molsdorf & die Drei Gleichen

Eine kurze Fahrt führt in die nur wenige Kilometer entfernte ländliche Idylle des Erfurter Umlandes zum Rokokoschlösschen Molsdorf. "Vive la joie" (Es lebe die Freude) war der Wahlspruch des lebenslustigen Schlossherren Graf Gustav Adolph von Gotter. 1734 erwarb er die alte Wasserburg Molsdorf und baute sie komplett nach seiner Vision von "Sanssouci" um. Unser Besuch führt Sie in das Schloss und den englischen Landschaftspark. Krönender Abschluss der Schlossbesichtigung ist ein speziell für Sie arrangiertes Barockkonzert mit Musikern in historischen Kostümen. Anschließend fahren Sie zu dem nahe gelegenen und sagenumwobenen Burgensemble der "Drei Gleichen" und können die fantastische Aussicht bis zu den höchsten Erhebungen des Thüringer Waldes genießen.Unterwegs kehren Sie in einen historischen Landgasthof ein, um sich mit original Thüringer Klößen zu stärken.


Blick über dem Thüringer Wald

Thüringer Wald - das grüne Herz Deutschlands

Mit dem Thüringer Wald und seinem Rennsteig erreicht man den landschaftlichen Olymp dieses jungen und doch so uralten Bundeslandes. Zu Füßen des höchsten Berges, des Großen Beerberges (982 m), erstreckt sich ein unendliches Grün. Auf dem Kamm des Gebirges kommt man von Nordwest bis Südost durchs ganze Land - 168 km sagenumrankter Rennsteig. Der bekannte Wintersportort Oberhof bietet neben dieser einzigartigen Waldlandschaft auch rasante Sportarten und viel Spaß. Sie lernen das Biathlonstadion, die Skisprungschanzen und die Bobbahn der Champions kennen. Sie können z. B. mit dem Gästebob die Trainingsstätten der Weltmeister testen oder im sportlichen Wettkampf bei einem Schießdurchgang im Biathlon den Sieger Ihrer Gruppe ermitteln. Ihre Anstrengungen werden anschließend mit dem Genuss echter Thüringer Küche belohnt.


Wartburg bei Eisenach

Ein Fürstlicher Abend auf der Wartburg

Für eine außergewöhnliche Abendveranstaltung öffnet die tausendjährige Burg exklusiv für Sie ihre Tore in den Abendstunden. Bei einem Glas Wein wird der Abend stimmungsvoll im Burghof eingeläutet. Dabei genießen Sie die herrliche Aussicht auf den Thüringer Wald. Der Rundgang durch die Burganlage führt durch den Palast, das Hauptgebäude der Burg, einem der besterhaltenen und schönsten Profanbauten der Spätromanik, dann zum großen Sängersaal, wo Anfang des 13. Jahrhunderts der Sängerkrieg mit Walther von der Vogelweide stattgefunden haben soll und zur Lutherstube, wo Martin Luther das Neue Testament ins Deutsche übersetzte. Im Festsaal der Wartburg sorgt dann ein klassisches oder mittelalterliches Konzert für einen glanzvollen musikalischen Höhepunkt. Nach dem Konzert werden Ihnen im historischen Gemäuer des Wappensaales im angrenzenden 5-Sterne-Hotel "Auf der Wartburg" die heutigen "dienstbaren Burggeister" ein fürstliches Mahl kredenzen.


Gotha - Stadt Deutscher Schauspielkunst

Gotha - Thüringer Residenzstadt und Stadt deutscher Schauspielkunst

Die Tour führt Sie in das nur wenige Kilometer entfernte Gotha. Die ehemalige Residenzstadt wird in alten Reisebeschreibungen oft als eine der schönsten und reichsten Städte Thüringens geschildert. Über der Stadt thront das imposante Ensemble der barocken Schlossanlage Friedenstein. Das nach dem "Westfälischen Frieden" benannte Bauwerk zählt soviel Räume wie ein Jahr Tage hat. Der im Westturm des Schlosses umgebaute Ballsaal war im 17.Jahrhundert der erste Theaterbau Thüringens. Berühmt wurde diese Spielstätte durch das Wirken Konrad Ekhofs, der schon zu Lebzeiten als "Vater der Deutschen Schauspielkunst" gewürdigt wurde. Sie besuchen die noch heute erhaltene historische Bühne mit ihrer beeindruckenden Technik, die zu den ältesten noch bespielten Theatern Deutschlands gehört.


Saalfelder Feengrotten

An der Saale hellem Strande stehen Burgen stolz kühn...

Die Fahrt führt von Erfurt durch das malerische Schwarzatal nach Rudolstadt zum 60 Meter über der Stadt in majestätischer Lage befindlichen Schloss Heidecksburg. Die vielbewunderten Glanzpunkte des Bauwerkes sind die Hofanlage und der prachtvolle Rokoko-Festsaal. Im Inneren des Schlosses verbirgt sich eine wahre Schatzkammer. Heute gehört die Heidecksburg zu den umfangreichsten Kunstmuseen Thüringens und bietet Platz für Ausstellungen und Porzellansammlungen. Ein weiter Höhepunkt der Reise ist das romantische Städtchen Saalfeld umgeben von den Bergen des Thüringer Waldes. Die "Feengrotten", die farbenreichsten Schaugrotten der Welt, stehen ebenfalls auf dem Besichtigungsprogramm. Auf der Rückfahrt gibt es noch einen kurzen Halt an der imposanten Ruine des einstigen Klosters Paulinzella. Sie gehört heute zu den wertvollsten Baudenkmalen romanischer Kunst in Thüringen.


Erlebnisbergwerk Sondershausen

Residenzstadt Sondershausen und das Erlebnisbergwerk

Ihre Fahrt führt Sie nach Nordthüringen in die Kyffhäuser-Region. Hier finden Sie eine sagenhafte Welt uralter Wehranlagen, Pfalzen, Burgen und Schlösser. Lassen Sie sich Geschichten erzählen und ins Reich Kaiser Barbarossas entführen. Stationen sind das Kyffhäuserdenkmal, die Königspfalz Tilleda sowie die Barbarossahöhle. In der Musikstadt Sondershausen ist auch heute noch das Wirken der Fürsten von Schwarzburg-Sondershausen auf Schritt und Tritt erlebbar. Im ehemaligen Residenzschloss besticht sowohl Kunst und Kunsthandwerk als auch eine reiche Noten- und Instrumentensammlung. Einen schönen Kontrast hierzu bildet der Besuch des Erlebnisbergwerkes. Die Fahrt führt Sie 700 m unter Tage in den stillgelegten Kalischacht, einen der ältesten der Welt. Im weitverzweigten Netz unterirdischer Stollen können Sie in original Spreewaldkähnen bei einer Kahnfahrt auf dem Salzsee vorbei an Wasserfällen durch den geheimnisvoll beleuchteten Berg gondeln.