Als Luther fast der Blitz traf... Ein Gewitter verändert die Welt - Führungen für Kinder und Jugendliche - Erfurt Tourismus

Als Luther fast der Blitz traf... Ein Gewitter verändert die Welt ( ab 5. Klasse, 10 Jahre)

Martin Luther, der Student, Mönch, Rebell und spätere Reformator verbrachte entscheidende Jahre seines Lebens in Erfurt. Doch wer war dieser junge Mann, der bei Stotternheim beinahe vom Blitz getroffen wurde? Wie gestaltete sich sein Studentenleben und wie die folgende, entbehrungsreiche Zeit im "Schwarzen Kloster", die aus Beten, Fasten und Frieren bestand? In einem kurzweiligen Stadtrundgang wird den Schülern das Leben und Wirken Martin Luthers spannend uns anschaulich erzählt. Ganz nebenbei erfahren sie, dass damals bereits in den Morgenstunden Bier getrunken wurde und dass das Studentenleben ganz schön anstrengend war. Die Spezialführung richtet sich vor allem an Schüler ab Klasse 5. Sie vermittelt entscheidende Einblicke in die Welt des jungen Luthers, zeigt wichtige Wirkungsorte und lässt sich in den Geschichts- und Religionsunterricht integrieren.

Zur Buchungsanfrage


Informationen

Mögliche Termine: ganzjährig

Teilnehmerzahl:

Die maximale Gruppengröße ist auf 25 Personen begrenzt. Bei größeren Gruppen müssen dementsprechende weitere Stadtführer gebucht werden. 

Dauer: ca. 2 Stunden

Hinweis: Die Führung wird nicht in Fremdsprachen angeboten. 

Preis

pro Person: 4,00 € 

Mindestpreis: 80,00 € 

Begleitpersonen: Bis zu vier Personen sind kostenfrei.

[Buchungsnummer: GF 07/L]


Barrierefreie Angebote

Route:

Vom Ausgangspunkt Domplatz (Busparkplatz gegenüber Landgericht) am Obelisk vorbei über abgesenkte Bordsteinkanten in Richtung Große Arche, durch die Mettengasse zum Waidspeicher und nachfolgend Haus "Zum Sonneborn"; Markstraße überqueren, an Allerheiligenkirche vorbei in die Allerheiligenstraße (schmaler Gehweg, Rollis benutzen evtl. die wenig befahrene Fahrbahn, teilweise Kopfsteinpflaster), Engelsburg, Haus zur Windmühle, Blick in die Waagegasse, "Haus zum Güldenen Stern", Michaelisstraße, Michaeliskirche, Collegium maius, Benediktsplatz. Über die Krämerbrücke (kurzer steiler Anstieg-Handrolli mit Hilfe), nach dem Torbogen der Ägidienkirche links zur Furt an der Gera (Kopfsteinpflaster). Abstecher zum Badehaus und der Studentenburse (auf dem linken Fußweg der Gotthardstraße, Rampe) und zurück zum Wenigemarkt, Abstecher in die Futterstraße mit Kaisersaal; zurück über Rathausbrücke mit Blick auf Südseite der Krämerbrücke und über Benediktsplatz zum Fischmarkt, Rathaus und Renaissancehäuser, durch die Marktstraße zum Domplatz 

oder große Route:

(Beginn wie oben und weiter ab Futterstraße) Linker Gehweg der Futterstraße bis zum Ende und über abgesenkten Bordstein nach rechts in die Johannesstraße; Kaufmannskirche, Lutherdenkmal, Anger, zum alten Angerbrunnen (alles ebenerdig); Regierungsstraße, an der Staatskanzlei über abgesenkte Bordsteinkante in Meister-Eckehart-Straße, an der Predigerkirche vorbei zum Fischmarkt 

Hinweis für Menschen im Rollstuhl:

Durchgängig für Mobilitätseingeschränkte Personen geeignet.

Hinweis für Menschen mit Gehbehinderung:

Durchgängig für mobilitätseingeschränkte Personen geeignet, Führung ca. 2 km ohne größere Anstiege.

Hinweis für Familien mit kleinen Kindern oder Senioren:

Führung ca. 2 km ohne größere Anstiege.

Hinweis für blinde Menschen:

Als Gruppenführung exklusiv buchbar, Führer in Braille-Schrift stehen zur Verfügung.

Hinweis für sehbehinderte Menschen:

Als Gruppenführung exklusiv buchbar. 

Hinweise für Menschen mit Lernbehinderung:

Als Gruppenführung gesondert buchbar.

Hinweis für Menschen mit Hörbehinderungen:

Als Gruppenführung in Gebärdensprache gesondert buchbar.
Wir können Ihnen gegen einen Aufpreis eine Personenführungsanlage mit zwei Induktionsschleifen anbieten.

Hinweise, die für alle Menschen relevant sind:

Führung ca. 2 km ohne größere Anstiege, wir empfehlen festes Schuhwerk wegen des historischen Kopfsteinpflasters im Altstadtkern.


Folgendes könnte Sie ebenfalls interessieren: